Der Joshua Tree National Park liegt nicht weit entfernt von Palm Springs. Die Parkeinfahrt im Norden des Parks ist von Palm Springs ca. 33 Milen entfernt. Dort ist auch das Visitor Center anzutreffen. Der Park selber ist eine ca. 3.196 km² große Wüstenlandschaft im Südosten Kaliforniens. Der Park liegt auf einer Höhe von 305 Meter im Pinto Basin bis zu 1.772 Meter auf den Gipfeln des Quail Mountain. Kennzeichnend sind auch die Granitblöcke und Felsen die immer wieder im Park anzutreffen sind und mit den Joshua Bäumen zusammen einmalig aussehen.

Der Name des Joshua Baumes geht auf die ersten mormonischen Siedler zurück. Diese gaben dem Baum seinen jetzigen Namen wegen den Ästen die sich zum Himmel erheben wie die Amre von Josuas.

Joshua Tree Visitor Center

6554 Park Blvd
Joshua Tree, CA 92252
 

Park Impressionen

Die Straße führt durch den Park und bietet immer wieder tolle Ausblicke auf Joshua Tree’s und Granitfelzblöcke die typisch für den National Park sind.

Joshua Tree - National Park - Road

Joshua Tree – National Park – Road

Hier ein Bild wie es typisch für den Joshua Tree National Park ist.

Joshua Tree - National Park - trees

Joshua Tree – National Park – trees

Sehr beeindruckend sind die Jumbo Felsblöcke in deren direkter Nähe auch ein Campground angelegt ist. Sie landen zum Klettern ein und es liegen sehr schöne Campingplatze zu ihren Füßen.

Camping Plätze

Die Camping Plätze sind eher einfach ausgestattet und dafür belaufen sich die Kosten auch nur auf 10 Dollar ohne Wasser und 15 Dollar mit Wasser.

Im nachfolgenden Bild sieht man den Campground vom Skull Rock Trail aus fotografiert an den Jumbo rocks.

Joshua Tree - National Park - Jumbo rocks

Joshua Tree – National Park – Jumbo rocks

Eine Übersicht über die Lage und Gegühren findet sich wieder in der Übersichtsmappe (Seite 6 ) des Joshua Tree National Parks Joshua Tree National Park 2014 guide final

Die nachfolgende Übersicht der Campgrounds am Joshua Tree National Park ist der oben aufgeführten Broschüre entnommen.

Joshua Tree - National Park - Campgrounds

Joshua Tree – National Park – Campgrounds

Es stehen auch immer wieder Rest Areas zur Verfügung die zu einem Halt einladen und wer Holz / Kohle und etwas zum Grillen dabei hat kann auch einen Grillstopp einlegen.

Joshua Tree - National Park - camping

Joshua Tree – National Park – camping

Die Granitfelsen liegen nicht nur vereinzelt im Park sondern türmen sich auch immer wieder zu Formationen auf.

Joshua Tree - National Park - view

Joshua Tree – National Park – view

Skull Rock Trail – der Grusel Wanderweg

Nicht verpassen sollte man den Skull Rock Trail. Hierzu fährt man in den Jumbo Rocks Campground hinein und muss jetzt etwas den Start des Trails suchen. Der Trail führt dann gut angelegt zum Skull Rock. Diesen kann man aber auch direkt mit dem Auto erreichen wenn es zu heiß wäre oder man nicht so gut zu Fuß ist. Allerdings bietet der Trail die Möglichkeit die Fauna und Flora des Joshua Tree National Park zu erleben.

Joshua Tree - National Park - Skull Rock Trail

Joshua Tree – National Park – Skull Rock Trail

Entlang dem Trail sind interessante Felsformationen, Muster in den Gesteinsschichten sowie Pflanzen zu sehen die sich auf den kargen Felsen festhalten und gedeihen. 

Joshua Tree - National Park - Skull Rock trail view

Joshua Tree – National Park – Skull Rock trail view

Den Skull Rock selber kann man dann gar nicht verfehlen da er am Ende des Trails markant in die Höhe ragt. Gegenüber von dem Skull Rock führt auch gleich die Parkstraße entlang. So wird hier das Gedränge an fotobegeisterten Parkbesucher wieder mehr.

Joshua Tree - National Park - Skull Rock

Joshua Tree – National Park – Skull Rock

Cholla Cactus Garden

Folgt man der Pinto Basin Rd ca. 30 Minuten so kommt man zu den Cholla Cactus Garten mit Naturlehrpfad. Der Stopp Cholla Cactus Garden Trail ist nicht zu verfehlen und ist ausgeschildert. Auch ist der Parkplatz großzügig angelegt und bietet auch Platz für große Wohnmobile.

Joshua Tree - National Park - Cholla Cactus Garden 1

Joshua Tree – National Park – Cholla Cactus Garden 1

Vorsicht ist hier geboten wenn man den Weg verlassen sollte. Die kleinen Pflanzen liegen überall am Boden als kleine runde Kugeln. Denn so vermehren sich die Cholla Cactus Pflanzen durch abfallen von Ästen die wieder im Boden wurzeln. Die Stacheln dieser kleinen Kugeln oder Äste sind nicht zu unterschätzen wenn man in solch eine Pflanze treten sollte.

Joshua Tree - National Park - Cholla Cactus Garden 2

Joshua Tree – National Park – Cholla Cactus Garden 2

Tourenvorschlag:

Wenn man 4 bis 5 Stunden Zeit hat und nicht nur die Punkte ansteuert um ein paar Bilder zu machen und dann weiter hetzt würde ich die folgenden Orte vorschlagen. Auf dem Weg hin zu den Aussichtspunkten und kleinen Spaziergängen sollte man immer wieder neben der Straße in den zahlreichen Parkbuchten anhalten und ein paar Meter in die Natur laufen.

  • Hidden Valley
  • Keys View
  • Skull Rock / Jumbo Rocks
  • Cholla Cactus

Wer sich jetzt denkt das ist viel zu wenig ich möchte mehr erlgeben kann im folgenden PDF sich weitere Routen heraus suchen. Joshua Tree National Park 2014 guide final

Hotelvorschlag

Unser Hotel das „Comfort Inn Palm Springs Downtown“ war von der Lage zur Innenstadt von Palm Springs sehr gut gelegen. So konnten wir am Abend zu Fuß noch in die Stadt etwas Essen gehen. Am Morgen warn wir dann sehr gut Frühstücken im „Lulu California Bistro„. Angemerkt sei, dass wir nie das Frühstück in den Hotels / Motels auf unseren Road Trips buchen wenn dieses nicht im Preis inkludiert ist. Lieber gehen wir uns etwas Nettes im Ort suchen an dem wir auch übernachten.

Wetter Palm Springs / Joshua Tree:

Hier die aktuelle Wetterübersicht für Palm Springs.

Dieser Ort konnte nicht gefunden werden

Fazit Joshua Tree – National Park

Den Park sollte man nicht verpassen und er ist ein Highlight mit seinen außergewöhnlichen Joshua Tree’s und Cholla Kakteen. Die Kombination der Bäume und der großen Granitfelsen ist einmalig. Die Jumbo Rocks und die an den Jumbo Rocks angelegten Campingplatze sind sehr schön in die Natur eingebettet. Der Park bietet viele Wanderwege so kann man gut 1 Tag dort verbringen aber sich auch 2 Tage ohne Gefahr zu laufen das es langweilig wird.

Reisender


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung und sehr über Fragen.