Ein paar km von Queenstown entfernt liegt Arrowtown. Hier sollte man auf dem Weg in Richtung Norden auf jeden Fall einen kleinen Stop einlegen, um durch die kleinen Shops und Cafes zu bummeln.

Arrowtown 1 Arrowtown 2

Von dort aus führt eine eigentlich ganz schöne Straße die Westküste entlang in Richtung Gletscher (Fox und Franz Josef). Leider war uns selbst am Heiligen Abend keine schöne Fahrt vergönnt – es hat mal wieder in Strömen gegossen. Wir hatten sogar großes Glück, denn als wir die Pass-Straße verlassen haben, war diese einzige Verbindung zwischen Süden und Norden an der Westküste bereits wegen Überflutung gesperrt.

Unsere Unterkunft am Fox Gletscher war das Mt Cook View Motel Link . Leider konnten wir aufgrund des Wetters den höchsten Berg NZs aber schon wieder nicht sehen. Während wir also bei strömendem Regen und 12 Grad unser Weihnachtsessen (Lecker Lamm und Steak im „Last Kitchen“ Link) genossen haben, beteten wir schon mal vorsichtshalber für unseren Helikopterflug am nächsten Morgen. Am späten Abend ließ sich dann doch noch ein kleines. blaues Stückchen Himmel und ein paar Schafe am Strand blicken…

Fox Glacier Blue Sky Fox Glacier Sheep at night

Auch das Beten hat nichts gebracht uns so fuhren wir unverrichteter Dinge am nächstem Morgen ohne Heliflug und ohne Mt Cook weiter. Vorher machten wir aber noch eine Stop am Fox Gletscher, den man in 30 Minuten vom Parkplatz auch zu Fuß erreichen kann. Zumindest das untere Ende.

Fox Glacier 4 Fox Glacier 2 Fox Glacier 3 Fox Glacier 1

In Richtung Norden wurde das Wetter dann endlich etwas besser und die Küstenstraße ist auch recht schön zu fahren. Nächster Zwischenstop war in Punakaiki. Und wie so oft entpuppte sich dieser „Notstop“ als ein bisheriges Highlight unserer Reise. In diesem kleinen Ort stehen die Pancake Rocks (weil sie aussehen, wie sehr viele, übereinander gestapelte Pfannkuchen). Ausnahmsweise hatten wir auch mal Glück: Es hat zwar wieder geregnet, aber es war auch Flut und bei Flut kann man dort ein sehr lustiges Naturspektakel beobachten! Die Wassermassen, welche gegen die Küste gedrückt werden, pressen sich durch verschiedene Felsspalten und kommen zur Freude der Besucher auf Augenhöhe wieder raus.

Pancake Rocks 1 Pancake Rocks 2 Pancake Rocks 3 Pancake Rocks Chimney Pot

Unsere Unterkunft war auch ausgesprochen schön. Das Punakaiki Beachfront Motel Link vermietet kleine urige Häuschen mit Blick auf den recht unruhigen Ozean. Bei dem Meeresrauschen kann man super schlafen 🙂

Punakaiki Beachfront Motel Punakaiki Beachfront Motel 3 Punakaiki Beachfront Motel 2