Tag 8 – Europa Rundreise

Saint-Tropez nach Marseille

Nach dem wir am Abend noch in Saint-Tropez uns das Nachtleben angeschaut hatten ging es am Morgen in der Frühe Richtung Marseille los. Die Routine im Autopacken hat sich eingestellt. Ich Stapel alles in unser Auto und meine Freundin plant in dieser Zeit die Route. Wir haben dann noch einen Abstecher nach Saint-Tropez gemacht und am Meer gefrühstückt. Gegen 9 Uhr sind wir dann in Richtung Marseille aufgebrochen.

La Tour Fondue – Insel Porquerolles

Auf unserem Weg haben wir La Tour Fondue angesteuert. Von La Tour Fondue gibt es eine Bootsverbindung auf z.B. die Insel Porquerolles. Diese ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Da aber das Wetter gegen Mittag umschlagen sollte, haben wir uns entschieden entlang der Küste spazieren zu gehen und nicht mit einem Boot auf die Insel Porquerolles überzusetzen.

Informationen zur Fährverbindung gibt es hier:

TVL-TVM: www.tlv-tvm.com

La Tour Fondue - Fähre

La Tour Fondue – Fähre

Die Küste war so gut wie Menschen leer und sehr schön und wild. Wir wollten auch nicht einen ganzen Tag auf einer Insel verbringen, da es ja noch ein paar Kilometer nach Marseille sind.

La Tour Fondue - Küste

La Tour Fondue – Küste

Uns hatte es dieser kleine Strand hier sehr angetan und wir haben hier eine Pause eingelegt.

La Tour Fondue - Strand

La Tour Fondue – Strand

Dann ging es auch schon wieder weiter Richtung Marseille aber nicht ohne noch eine schöne Bergstraße einzuschlagen die Route des Cretes.

Route des Cretes

Diese wild romantische Bergstraße hat es wirklich in sich. Teilweise sah die Landschaft unwirklich aus und die Ausblicke auf das Meer waren großartig. Die Kammstraße zieht viele Motorradfahrer und Fotografen an. Die Bilder die hier bei gutem Wetter auf Wanderungen gemacht werden können sind großartig.

Wir hatten leider nicht so gutes Wetter aber hier zwei ganz nette Bilder die ich aufgenommen habe.

Route des Cretes - Kammstrasse

Route des Cretes – Kammstrasse

Hier ein Foto herab zum Meer.

Route des Cretes - Ausblick zum Meer

Route des Cretes – Ausblick zum Meer

Am späten Nachmittag sind wir dann in Marseille angekommen. Nach einem kurzen Aufenthalt im Hotel sind wir dann Richtung Innenstadt mit der Metro gefahren. Hier haben wir uns ein 12€ Ticket für 3 Tage gekauft. Mit diesem Ticket darf man auch Bus und Straßenbahn fahren.

Unser erster Ausflug führe uns zum Hafen in Marseille. Genauer gesagt auf die rechte Seite des Hafen.

 

 

Was uns sehr schnell klar wurde ist, dass Marseille mit Nizza nichts gemeinsam hat. Marseille ist etwas herunter gekommen und nicht so schön wie Nizza.

Hier ein Foto der Notre-Dame-de-la-Garde am frühen Abend aufgenommen vom Hafen.

Marseille Hafen

Marseille Hafen

Tag 9- Europa Rundreise

Marseille

Wir haben uns von unseren ersten negativen Eindruck nicht völlig niederschlagen lassen und sind heute in Richtung Notre-Dame-de-la-Garde gestartet. Die erste Strecke sind wir mit der Metro gefahren und auf den Berg an sich dann mit dem Bus der Linie 60. Dieser Bus hält direkt unter der Notre-Dame-de-la-Garde und die Besichtigung kann ohne große Anstrengungen losgehen.

Marseille - Notre-Dame-de-la-Garde

Marseille – Notre-Dame-de-la-Garde

Der Ausblick von der Notre-Dame-de-la-Garde über Marseille ist einfach klasse. Alleine hierfür lohnt sich schon der Aufstieg.

Marseille Notre-Dame-de-la-Garde Ausblick

Marseille Notre-Dame-de-la-Garde Ausblick

Anschließend haben wir uns wieder mit dem Bus 60 in Richtung Innenstadt auf den Weg gemacht und die wichtigsten noch verbliebenen Sehenswürdigkeiten angeschaut. Hier ist uns aufgefallen, dass die linke Seite vom Hafen die bessere und schönere Seite ist. Die rechte Seite die wir an unserem ersten Abend besichtigt hatten ist nicht zu empfehlen. Aber auch für die linke Seite gilt, dass Marseille hier noch viel Potential hat schöner zu werden.

Marseille - Innenstadt

Marseille – Innenstadt

Hier noch ein Bild von Google Maps von Marseille auf dem ich mit rot = bitte meiden und grün = ganz nett markiert habe welcher Teil um den Hafen herum sehenswert ist und welche arg heruntergekommen ist.

Marseille - Karte

Marseille – Karte

Es mag natürlich auf unserer Tour durch Marseille noch die ein oder andere Interessante Sehenswürdigkeit aber da alles so heruntergekommen ist hat es keinen Spaß gemacht durch die Stadt zu schlendern.

Tipp

  • Mein erster Tipp gilt der Route des Cretes diese sollte man in Teilen abfahren wenn gutes Wetter dazu einlädt.
  • Meine zweite Empfehlung gilt Marseille hier reicht eine Übernachtung aus. Interessanter ist die Stadt Montpellier und hier lohnt sich eine Übernachtung auf dem Weg nach Spanien. Im Reisebericht des Tages 10 gibt es dann mehr über Montpellier.

Routen Übersicht

Wir haben eine Strecke von ca. 150 km zurückgelegt von Saint-Tropez bis Marseille.

Größere Kartenansicht

 

Zusammenfassung Road Trip München nach Barcelona

Eine Zusammenfassung über Kosten etc. findet sich hier:

Hier finet ihr alle Reisebericht des Road Trips München nach Barcelona:

Reisender


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung und sehr über Fragen.