Tag 4 – Europa Rundreise

Menton nach Nizza

Vormittags haben wir uns Menton angeschaut. Wir sind über den Friedhof oberhalb der Stadt in Richtung den von Engländern angelegten Gärten gelaufen. Der Friedhof ist klasse von der Gestaltung der Gräber und der Aussicht über die Stadt. Die Gärten mit ihren exotischen Bäumen konnten wir leider nicht besichtigen da es noch zu früh im Jahr war und diese erste im Juni öffnen. Hier also unbedingt informieren bevor man plant die Gärten und ihre Pflanzen zu besichtigen.

Menton Friedhof

Menton Friedhof

Anschließend sind wir in Menton essen gewesen und haben uns das bunte Treiben in einer Markthalle angeschaut

Menton Markthalle

Menton Markthalle

Anschließend haben wir uns auf den Weg nach Nizza über das Hinterland der Côte d’Azur gemacht. Hier habe ich dann wirklich das Serpentinen fahren gelernt so gut das für einen Münchner geht. Allerdings waren auf der Strecke nach auch ein paar Franzosen mit ihren Renault 5 Turbo unterwegs. Bei den Jungs konnte ich mit dem 120d nicht mithalten. Aber bedankt haben Sie sich wenn sie vorbei geflogen sind auf dem Weg nach Sospel.

In Sospel gab es dann eine alte Brücke anzuschauen und dann ging es auch schon wieder weiter.

Sospel

Sospel

Hier ein Bild auf dem im Hintergrund die Serpentinen zusehen sind. Ich denke jetzt wird es klar warum hier ein R5 Turbo oder ähnliches Spaß macht. So ging es den Berg hinaus und hinab.

Sospel - Serpentinen

Sospel – Serpentinen

Am späten Nachmittag haben uns dann in Richtung Nizza aufgemacht.

 

 

Tag 5 – Europa Rundreise

Nizza

In Nizza haben wir zwei Tage verbracht. Die Stadt ist richtig klasse und hat viel zu bieten. Ich habe mich richtig wohlgefühlt. Den fünften Tag haben wir mit einem Frühstück am Strand gestartet. In der Altstadt von Nizza gibt es viele kleine Bäckereien die leckere Süßigkeiten anbieten.

Nizza Bäckerrei

Nizza Bäckerrei

Hier haben wir uns ein Sandwich sowie Kuchen mitgenommen und sind an den Strand gelaufen.

Nizza Strand und Stadt

Nizza Strand und Stadt

Anschließend haben wir den ein oder anderen Park angeschaut sowie die wichtigen Bauten die es wert sind besichtigt zu werden. Auch einen sehr schönen Markt gab es am Vormittag wieder den man sich anschauen sollte.

Nizza Markt

Nizza Markt

Den Abend haben wir dann in der Innenstadt in einem Lokal ausklingen lassen. Hier ein Bild wie die Stadt am Abend aussieht. die gleiche Straße war am Vormittag der Markt.

Nizza Ausgehen

Nizza Ausgehen

Reiseführer Empfehlung

Wir hatten in einer Buchhandlung mehrere Reiseführer angeschaut und uns für einen Reiseführer von Dumont „Cote d’Azure“ entschieden. Die Empfehlungen des Reiseführers sind sehr gut. Der Aufbau des Buches und die Struktur der Beschreibung sowie Karte und Beschreibung harmonieren sehr gut zusammen. Auch die detaillierten Stadtkarten reichten fast immer sich in einer Stadt zurecht zu finden.

Routen Übersicht

Jetzt sind wir deutlich gemütlicher unterwegs und haben nur 61 km zurückgelegt.


Größere Kartenansicht

Zusammenfassung Road Trip München nach Barcelona

Eine Zusammenfassung über Kosten etc. findet sich hier:

Hier finet ihr alle Reisebericht des Road Trips München nach Barcelona:

Reisender


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung und sehr über Fragen.