Heute sind wir in Canmore gestartet und haben uns auf den Weg nach Golden gemacht.

Den ersten Stopp haben wir am unteren Kehrtunnel / lower spiral tunnel der Canadian Pacific Railway (CPR) eingelegt. Leider kam kein Zug obwohl wir eine Weile gewartet haben. Wer mehr über die beiden Kehrtunnel lesen möchte kann sich hier informieren:

Spiral Tunnel

Lower Spiral Tunnel

Lower Spiral Tunnel

Nach dem kein Zug kam und auch keiner zu hören war sind wir weiter auf dem TCH Richtung Field gefahren. Keine 5 Minuten gefahren habe ich dann linker Hand einen Zug bergauf Richtung Spiral Tunnel fahren sehen. Das war leider Pech.

Hier aber ein richtig gutes Video das ich auf YouTube gefunden habe.

Canadian Pacific Railways – Freight Train passing Spiral Tunnel

Unser nächstes Ziel waren die Takakkaw Falls. Bei den Takakkaw Falls handelt es sich um die 2. höchsten Wasserfälle in Kanada.

Takakkaw Falls

Takakkaw Falls

Hier habe ich ein Video vom Wasserfall aufgenommen:

An den Takakkaw Falls Parkplätzen hat es schöne Parkbänke die zu einer Rast mit Blick auf den Wasserfall einladen.

Takakkaw Falls

Takakkaw Falls

Nach den Takakkaw Falls haben wir uns im Yoho National Park die Natural Bridge angeschaut. Hier strömt das Wasser des Flusses rauschend unter Felsen hindurch die eine natürliche Brücke bilden.

Leider durfte man nicht über die Felsen laufen.

Yoho National Park - Natural Bridge

Yoho National Park – Natural Bridge

Der Absticher lohnt sich da die natürlichen Brücken direkt neben dem TCH liegen und es eine schöne Abwechslung ist.

Yoho National Park - Natural Bridge

Yoho National Park – Natural Bridge

Unser letztes Ziel für heute war der Emerald Lake. Hier sind wir einmal um den See herum gewandert.

Emerald Lake

Emerald Lake

Der Emerald Lake hatte auch wieder seine eigene ganz tolle Färbung. Auf dem Rundwanderweg um den See herum haben wir den Ausblick auf den See und die Berge genossen.

Emerald Lake Rundwanderweg

Emerald Lake Rundwanderweg

Am frühen Nachmittag haben wir uns dann auf den Weg auf die letzten Kilometer nach Golden gemacht. Golden war im Reiseführer als ein weniger hübsches Städtchen beschrieben.

Der Eindruck hat sich auch erst einmal bestätigt. In Golden hatten wir  ein B&B gebucht und wollten Tanken. Bei der ersten Tankstelle wurde uns gesagt, dass diese kein Benzin mehr hat. Bei der zweiten Tankstelle gab es dann Benzin aber die Pumpe hat so langsam gepumpt das ich mich wieder ins Auto gesetzt habe.

Unser gebuchtes B&B das „Pine Cones Bed & Breakfast“ entpuppte sich als echter Glückgriff. Die Inhaberin war sehr nett und erklärte uns alles. Auch ihre Empfehlung für das Abendbrot war richtig gut. Wir sind in das Whitetooth Mountain Bistro gegangen wie empfohlen und haben eines der besten Essen von allen unseren Amerika Road Trips bekommen.

Das Hot Tub haben wir nicht ausprobiert da wir keine Zeit mehr hatten 😉 Road Trip Stress 🙂

Whitetooth Mountain Bistro

Pine Cones Bed & Breakfast

Von allen Hotels, Hostels und B&B hat uns das „Pine Cones Bed & Breakfast“ bis jetzt mit Abstand am besten gefallen. Alles war sehr sauber, sehr schön eingerichtet und die Vermieterin sehr nett.

Ich hänge hier ein paar Bilder an die ich geschossen habe von unserer Unterkunft.

Pine Cones Bed and Breakfast - Wohnzimmer

Pine Cones Bed and Breakfast – Wohnzimmer

Hier ein Bild von der schönen Küche. Wir haben sogar frische Milch bekommen für den Kaffee am Morgen.

Pine Cones Bed and Breakfast - Küche

Pine Cones Bed and Breakfast – Küche

So sieht das Schlafzimmer aus. Auch dieses ist sehr schön eingerichtet.

Pine Cones Bed and Breakfast - Schlafzimmer

Pine Cones Bed and Breakfast – Schlafzimmer

Da es am Abend schon kalt wird haben wir den Ofen im Wohnzimmer angemacht. So wurde es ein ganz gemütlicher Abend und wir konnten alle unsere Mails, weiteren Hotelbuchungen etc. machen.

Pine Cones Bed and Breakfast - Ofen

Pine Cones Bed and Breakfast – Ofen

Hier noch das Video und der Link auf die Homepage des „Pine Cones Bed & Breakfast“.

Pine Cones Bed & Breakfast

Kartenübersicht

Heute sind wir ca. 190 km gefahren und haben die ein odere andere schöne Stelle in Kanada gesehen.

Größere Kartenansicht

Reisender


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung und sehr über Fragen.