Tag 14 – Europa Rundreise

Barcelona nach Toulouse

Heute haben wir leider Barcelona verlassen müssen und haben uns auf den Rückweg nach München gemacht. Aber wir sind nicht einfach auf dem direkten Weg wieder die Küste hoch nach München gefahren sondern über das Landesinnere von Frankreich weg von der Küste. Würden wir unsere Europa Rundreise mit einer Busreise verbinden hätten wir diese Flexibilität nicht. Wir wollten auch etwas das Landesinnere kennen lernen.

So führte uns am Tag 14 die gewählte Route nach Toulouse aber nicht ohne noch den ein oder anderen Zwischenstopp einzulegen.

Vic

Unsere erste Pause haben wir in Vic eingelegt. Die kleine Stadt kann ich nur empfehlen da sie sehr schön vorgerichtet ist. Die Touristeninformation hatte eine Karte für uns und in Vic selber ist eine Route mit den Sehenswürdigkeiten ausgeschildert.

Vic - Marktplatz

Vic – Marktplatz

Wir haben dann Mittagspause in einem kleinen unscheinbaren Restaurant gemacht. Das Essen war eines der besten das wir in Frankreich bekommen haben. Der Preis für das Menü war günstig und die Chefin konnte gut English und war sehr freundlich und erklärte uns alles auf der Karte. So haben wir dann sehr ursprünglich bzw. katalanisch gegessen.

Die Adresse ist wie folgt:

Sant Miquel Dels Sants, 16

08500 VC

Tel: 93 883 23 96

Hier ein Bild vom Restauranteingange der sehr unscheinbar aussieht. Wir hatten es zuerst gar nicht als Restaurant erkannt.

Vic - D.O. VIC Restaurant

Vic – D.O. VIC Restaurant

Nach dem guten Mittagessen haben wir uns wieder auf den Rückweg durch VIC zu unserem Auto in der Tiefgarage von VIC gemacht. Die Tiefgarage sollte man aufsuchen, da sie sehr modern / neu gebaut ist und es sonst schwierig ist in VIC einen Parkplatz im Zentrum zu finden.

Als wir wieder im Auto saßen ging es Richtung Andorra.

Andorra

Wir beide kannten bis jetzt Andorra nur vom Hören sagen und waren selber noch nie dort. Ich muss zugeben ich hatte mir nie bis jetzt vorgestellt wie wohl Andorra aussieht. Aber Andorra bzw. Andorra Village ist nicht gerade schön. So haben wir dort nur günstig getankt und haben uns wieder auf den Weg Richtung Frankreich gemacht.

Andorra la Vella

Andorra la Vella

Wir sind den Pass „Pass de la Casa“ gefahren und haben nicht das Mautpflichtige Tunnel nach Frankreich genommen. Hier sind uns wieder viele Motorradfahrer entgegen gekommen die sich auch nicht die vielen Kurven und den Ausblick entgehen lassen wollten.

Pass de la Casa

Pass de la Casa

Am späten Abend sind wir dann in Toulouse angekommen und haben gleich das Hotel bezogen. Eine Karte haben wir noch an der Rezeption erhalten und uns ein paar Sehenswürdigkeiten herausgesucht für den kommenden Tag.

Tag 15 – Europa Rundreise

Toulouese nach Avignon

Wir hatten uns die Adresse der Tourist-Information von Toulouse heraus gesucht und sind mit dem Auto in das Zentrum nahe der Information gefahren. Auf dem Platz „Capitol“ fand an diesem Tag ein Künstler Event statt. Hier konnten Sprayer ihr Können an aufgestellten Wänden demonstrieren. Die entsprechende Musik lief und es machte Spaß ein paar Minuten zu verweilen und zuzuschauen wie ein Graffiti entsteht.

Toulouse Sprayer

Toulouse Sprayer

Anschließend sind wir weiter zur Tourist-Information die hinter dem Capitol in einem Turm zu finden ist. Ich habe hier einen Screenshot von Google Maps eingefügt damit ihr die Tourist-Information schneller findet. Wir mussten uns etwas durchfragen, da gerade eine Großbaustelle hinter dem Capitol ist.

Toulouse - Tourist-Information

Toulouse – Tourist-Information

Toulouse hat uns sehr gut gefallen und die Stadt ist nett anzuschauen. Aber so eine richtige Attraktion ist Toulouse nicht aber für einen Stopp kombiniert mit einer Übernachtung ist es ganz nett. Wir sind dann weiter Richtung dem Flussufer „Garonne“ gelaufen und haben gefrühstückt.

Auf dem Rückweg zum Auto haben wir noch die schöne Kirche „Eglise des Jacobins“ besucht. Der Garten mit seinem Kreuzgang hat uns sehr gut gefallen.

Toulouse - Eglise des Jacobins

Toulouse – Eglise des Jacobins

Die Innenstadt von Toulouse ist sehr schön. Ich hatte eigentlich die Erwartung eine nicht sehr schöne Industriestadt vorzufinden aber das bestätigte sich zum Glück nicht. Toulouse hat einen ganz freundlichen Eindruck auf mich gemacht. Allerdings gab es nicht so viel Sehenswertes aber für einen Stopp und eine günstige Übernachtung war Toulouse ganz nett.

Carcassonne

Auf unserem weiteren Weg nach Avignon haben wir noch die Stadt Carcassonne mit ihrer Burg besucht. Carcassonne ist von dem gleichnamigen Brettspiel bekannt. Die Burg von Carcassonne ist die größte Burganlage in Europa.

Carcassonne

Carcassonne

Ihre mächtigen Mauern und Türme sind wirklich beeindruckend. Ein Besuch der Burganlage lohnt sich.

Carcassonne - Burgmauer

Carcassonne – Burgmauer

Hier ein Bild der inneren Burg. Diese haben wir allerdings nicht besichtigt. So habe ich nur ein Bild des Burgtores gemacht.

Carcassonne innere Burg

Carcassonne innere Burg

Avignon

Nach dem wir die Burg Carcassonne besichtigt hatten sind wir am späten Nachmittag bei Sonnenschein aber starken Wind ( ca. 50 km/h) in Avignon angekommen. Wir sind noch am frühen Abend in die Stadt aufgebrochen und haben uns den „Papstpalast“ angeschaut.

Avignon - Papstpalast

Avignon – Papstpalast

Avignon hat viele interessante Bauten zu bieten. So haben wir den Abend in der Stadt verbracht und sind die einzelnen Sehenswürdigkeiten abgelaufen.

Das nachfolgende Bild zeigt die Münzprägeanstalt die gegenüber dem Papstpalast zu finden ist.

Avignon - Münzprägeanstalt

Avignon – Münzprägeanstalt

Das Operntheater von Avignon findet ihr wenn ihr vom Papstpalast aus in Richtung Zentrum lauft.

Operntheater von Avignon

Operntheater von Avignon

An der Brücke „Pont d’Avignon „haben wir unsere Besichtigung von Afignon ausklingen lassen und sind zurück in unser Hotel gelaufen.

Avignon - Pont d' Avignon

Avignon – Pont d‘ Avignon

Tipp

  • Auf dem Weg von Barcelona in VIC eine Pause einlegen
  • In Andorra das Auto volltanken da Andorra ein Steuerparadies ist und der Diesel unschlagbar günstig ist. Er war ca. 50 Cent pro Liter billiger als im Rest von Frankreich / Spanien.
  • Sehr interessant ist die Burganlage von Carcassonne. Hier ist es möglich direkt mit dem Auto auf den Berg auf dem die Burganlage steht hoch zu fahren.
  • Avignon ist sehr schon in den Abendstunden zu besichtigen da dann die Sonne auf den Papstpalast scheint und er einfach klasse aussieht.

Routen Übersicht

In den beiden Tagen 14 und Tag 15 sind wir ca. 760 km gefahren.

Größere Kartenansicht

Zusammenfassung Road Trip München nach Barcelona

Eine Zusammenfassung über Kosten etc. findet sich hier:

Hier finet ihr alle Reisebericht des Road Trips München nach Barcelona:

Reisender


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung und sehr über Fragen.