Okay, wenn ihr gerade einen Stopp in Townsville eingelegt habt und meinen Bericht lest dann packt lieber die Badehose und ein Handtuch ein und fahrt direkt mit der Fähre rüber auf Magnetic Island. Einen besseren Ausflug kann man in Townsville gar nicht machen. Der Tag wird sicher unvergesslich sein an einem der schönen Strände von Magnetic Island.

Natürlich dürft ihr auch den Reisebericht in Ruhe durchlesen.

Heute Morgen in Townsville hatten wir Sonnenschein mit vielen kleinen weißen Wolken am blauen Himmel. Unserer Meinung nach genau das richtige Wetter um gleich am Vormittag mit der Magnetic Island Fähre auf die Insel Magnetic Island zu fahren. Die Überfahrt auf die Insel dauert ca. 20 Minuten. Von der Fähre aus hat man auch einen schönen Blick auf Townsville mit dem Berg Castle Hill.

Australienurlaub Townsville

Australienurlaub Townsville

Wir sind mit der nachfolgenden Fährgesellschaft auf Magnetic Island gefahren.

Homepage: SeaLink QLD

Fahrplan: SeaLink Timetable

Ein unvergesslicher Urlaubstag auf Magnetic Island

Auf Magnetic Island angekommen haben wir uns ein Tagesbusticket für die gesamte Insel gekauft. Auch kann man kleine Autos mieten aber ganz ehrlich mit dem Bus kommt man auch überall hin für deutlich weniger Geld. So waren wir mobil und konnten die Insel bequem erkunden. Die einzelnen Strände liegen mehrere Kilometer weit auseinander und sind zu Fuß nicht sinnvoll zu erreichen da es ganz schön Berg auf und Berg ab auf zum Teil unbefestigten Wegen geht.

Unser erstes Ziel welches wir mit dem Bus angesteuert haben war der Strand in der Horseshoe Bay.

Australienurlaub Magnetic Island Horseshoe Bay

Australienurlaub Magnetic Island Horseshoe Bay

Leider konnte man immer nur in entsprechend gesicherten Bereichen im Meer schwimmen gehen. Die giftigen Quallen sind eine zu große Gefahr für das Leben. Aber das Wasser war warm und sauber innerhalb den Quallen-Netzen.

Australienurlaub Magnetic Island Horseshoe Bay

Australienurlaub Magnetic Island Horseshoe Bay

Immer wieder gab es Sitzbänke unter den Palmen und Bäumen und wir konnten die Ruhe und den Blick auf das Meer genießen.

Am frühen Nachmittag haben wir uns wieder mit dem Bus auf den Weg zum nächsten Strand gemacht. Unser Ziel war die Picnic Bay ganz am anderen Ende der Insel. Das Schöne an der Busfahrt ist, dass man viel von der Insel sieht.  Die Strände die dazwischen Horseshoe Bay und Picnic Bay liegen sind sicher auch schön aber deren Strände sind nicht so breit und schön.

Australienurlaub Magnetic Island Picnic Bay

Australienurlaub Magnetic Island Picnic Bay

Hier ein paar Impressionen von Magnetic Island im Bild festgehalten.

Ich kann für Nordeuropäer in Australien immer nur wieder empfehlen sich kräftig mit Lichtschutzfaktor 50 Sonnencreme einzureiben. Die Sonne steht nahezu senkrecht am Himmel und ist richtig intensiv.

Australienurlaub Picnic Bay

Australienurlaub Picnic Bay


Australienurlaub Magnetic Island Picnic Bay

Australienurlaub Magnetic Island Picnic Bay

Leider kenne ich den Namen der Bäume nicht aber sie sehen klasse aus und erinnerten mich an die Mangroven Wälder die wir in Florida gesehen hatten.

Australienurlaub Magnetic Island Picnic Bay

Australienurlaub Magnetic Island Picnic Bay

Gegen 16 Uhr haben wir dann wieder mit der Fähre Magnetic Island verlassen und sind mit der Fähre zurück nach Townsville gefahren. Dort angekommen sind wir mit dem Auto hoch auf den Berg Castle Hill von Townsville gefahren.

 

Von hier hat mein einen tollen Ausblick auf die Stadt Townsville und das Umland sowie rüber auf die Insel Magnet Island. Im nachfolgenden Bild ist die Stadt Townsville zu sehen und am Horizont Magnetic Island.

Australienurlaub Townsville Castle Hill Lookout

Australienurlaub Townsville Castle Hill Lookout

So sieht es oben auf dem Berg Castle Hill an sich aus. Es gibt wieder gepflegte Sanitäranlagen und viele Sportler die den Berg von Townsville aus hochlaufen um sich fit zu halten.

Australienurlaub Townsville Castle Hill Lookout

Australienurlaub Townsville Castle Hill Lookout

Karte:

Die Strecke von Townsville nach Airlie Beach ist mit ca. 300 km gut zu bewältigen. Allerdings wird es schon immer sehr früh dunkel und so sind wir dann auch durch die Nacht gefahren.

  • Townsville
  • Magnetic Island
  • Airlie Beach

Fazit:

In Townvielle sollte man auf jeden Fall einen Tag bleiben und diesen Tag dann auf der Insel Magnetic Island verbringen. Townsville selber hat einen sehr schönen angelegten Strand mit Promenade. Hier lässt es sich aushalten und man kann in einem vom Meer durch Netze gesicherten Bereich schwimmen gehen.

Magnetic Island mit den Stränden Horseshoe Bay und Pinic Bay ist einen Besuch wert. Wer gut zu Fuß ist und wem die Hitze in der Sonne nicht stört kann schöne kurze Wanderungen über die Insel machen. Wir haben uns aber nur am Strand entspannt und die wärmende Sonne genossen.

Die Fahrt auf den Castle Hill Lookout muss jetzt nicht unbedingt sein. Die Landschaft und die Stadt sind zwar mal schön von Oben zu sehen aber wer die Alpen kennt wird jetzt hier nicht erstaunt sein.

Reisender


Ich lebe in Bayern nahe München. In meinem Kopf habe ich immer viele Themen und probiert gerade im Bereich Internet neue Medien viel in meiner Freizeit aus. Ich schreibe an dem Blog da es mir Spaß macht über die Dinge zu berichten die mich begeistern. Ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregung und sehr über Fragen.